Sie sind hier > Unsere Region > Ferch

Ferch

Ferch liegt an der Südspitze des Schwielowsees. Im sanften Auf und Ab führt die nicht enden wollende Dorfstraße in unzähligen Windungen durch das hügelige Gebiet. So präsentieren sich dem Betrachter immer nur wenige der kleinen, gepflegten Häuschen. Und gerade das macht wohl den Reiz des Ortes aus.

Mitten im Ortskern trifft man aus allen Richtungen auf das schmucke, neue Rathaus der Gemeinde Schwielowsee. An die Blütezeit der Havelfischer erinnert die kleine Dorfkirche – einmalig in ihrer Art. Stolz sind die Einwohner auch auf die Obstkistenbühne, ihren Bonsaigarten und die vielen Künstler, die damals wie heute nach Ferch fanden. Wer einmal hier war, kommt wieder!

In allen Zeiten als idyllisch und reizvoll gepriesen, als Riviera oder „Perle am Schwielowsee“ wegen seiner einzigartigen Lage und seiner  Naturschönheiten gerühmt, hat es seinen Zauber bis heute bewahren können. Ferch liegt versunken hinter Kiefernhügeln, eingebettet in Wiesen- und Bruchlandschaften, atmet aus seinen noch verbliebenen Obstgärten, und viele seiner Häuser kringeln sich wie ein Bart um die Südhälfte des Schwielowsees. Insbesondere abends breitet sich unmerklich ein Zeitmaß vergangener Jahrhunderte und das Gefühl von Weite und Stille über das Dorf.
>> Bildergalerie

 
Die Fischerkirche in Ferch