Ausstellungseröffnung „Die Malerei des Lichts“ am 06. Februar 2010 um 11:00 Uhr im Museum der Havelländischen Malerkolonie

Im grauen Winter warten ab 06. Februar 2010 einige neue Exponate im Museum der Havelländischen Malerkolonie auf die Gäste. Die lichtdurchfluteten Ansichten aus der Region bieten einen Vorgeschmack auf den Frühling.
 
Die bestehende Ausstellung „Im Rückblick – Vor hundert Jahren“ wird neu zusammengestellt und durch bisher noch nicht ausgestellte Werke ergänzt. Es werden Werke der Künstler Karl Hagemeister, Theodor Schinkel, Artur Borghard, Carl Kayser-Eichberg, Johannes Rudolphi und Theo von Brockhusen zu sehen sein.
 
Die Bilder von Johannes Rudolphi sind erstmalig im Museum ausgestellt. Rudolphi (1877 – 1950) zählt zu den Spätimpressionisten und wird als lichtverliebter Maler und Zeichner charakterisiert. Viele der Landschaftsbilder entstanden auf seinen Malausflügen von Potsdam aus in die umliegenden Landschaften.
 
 
Für Rückfragen:
Helga Martins, Vorsitzende 033209-70941
Carola Pauly, Öffentlichkeitsarbeit 0172-3290344
 
Öffnungszeiten:
Im Februar
Samstag und Sonntag von 11:00 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung
 
Ab April
Mittwoch bis Sonntag von 11:00 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung
 
Museum der Havelländischen Malerkolonie
Beelitzer Straße 1
14548 Schwielowsee OT Ferch
Tel.: 033209-21025
Fax: 033209-21026